Vereinigte Gaswerke A.G.

Die Vereinigte Gaswerke A.G. wurden 1883 in Augsburg gegründet und ist Eigentümer folgender Gaswerke gewesen:

Die Gesellschaft hatte nach dem ersten Weltkrieg viel Auslandsbesitz verloren.Die Verwaltung wurde 1933/34 zusammen mit der "Gesellschaft für Gasindustrie in Augsburg" zur Hauptverwaltung der " Aktiengesellschaft für Licht und Kraftversorgung" (LUK) nach München verlegt.
Die LUK schloß zunächst einen Beratervertrag mit der "Vereinigten Gaswerke A.G." ab, der bereits 1 1/2 Jahre später in einen Betriebsführungsvertrag umgewandelt wurde.
Infolge Meinungsverschiedenheiten erfolgte eine Aufteilung des Besitzes unter den drei Aktionärsgruppen.
Der LUK blieben das Gaswerk in Göggingen sowie das Gaswerk in Asch (CSR)
Nach dem zweiten Weltkrieg verlor die LUK auch das Gaswerk in Asch, so das von der "Vereinigten Gaswerke A.G.) nur noch das Werk in Göggingen übrig blieb.
Am 1. Januar 1952 wurde sie dann mit der LUK vereint.
1979 ging die LUK in die Thüga (www.thuega.de) auf.

Stand 1896: Insgesamt 17 Gasanstalten in

Stand 1913: Insgesamt 4 Gaswerke

Stand 1934: